Hannover von oben

Hannover von oben, Skyline Panorama mit Rathaus, Telemoritz und Bredero-Hochhaus

In diesem Blog-Beitrag zeige ich Hannover von oben – aus vielen verschiedenen Perspektiven auf diese Stadt, die so facettenreich und vielfältig ist. Dabei wird deutlich, wie grün Hannover wirklich ist, wie ich schon in früheren Blog-Beiträgen beweisen konnte 😉 Außerdem stelle ich die Top 5 der Aussichtspunkte in Hannover vor. Jeder hat seine eigene Besonderheit und bietet einen einzigartigen Blick auf die niedersächsische Landeshauptstadt.

Hannover hat sich seit dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg zu einer durchaus attraktiven Großstadt entwickelt. In einer aktuellen Umfrage zur Zufriedenheit in deutschen Großstädten belegte Hannover immerhin Platz 5. Die verschiedenen Stadtteile mit ihren kulturellen Angeboten bilden ein lebendiges Kulturmosaik. Von Kunstausstellungen über Musikfestivals bis hin zu kulinarischen Entdeckungen – Hannover zeigt sich bunt und vielfältig.

 

Die 5 besten Aussichtspunkte in Hannover:

  1. Neues Rathaus: Das Neue Rathaus in Hannover ist bekannt für seine beeindruckende Architektur und seine reiche Geschichte. Das eigentliche Highlight ist jedoch der 100 Meter hohe Kuppelturm, der den Besuchern einen grandiosen 360-Grad-Blick über die Stadt bietet. Abgerundet wird dieses Erlebnis durch die Fahrt mit dem einzigartigen Bogenaufzug auf den Turm. Eigentlich ein Muss bei einem Hannover-Besuch.
    Die Auffahrt ist wieder möglich ab 15. März 2024.
    Eintritt 4,00 € | Webseite | Google Maps
  2. Waldhochhaus Eilenriede: Das Waldhochhaus in der Eilenriede, welches als Teil der Waldstation Eilenriede mitten in der grünen Lunge Hannovers liegt, bietet einen einzigartigen Blick sowohl auf die Natur der Stadt als auch auf die städtische Skyline im Hintergrund.
    Eintritt 1,00 €  | Webseite | Google Maps
  3. Kronsberg: Am Rande Hannovers, in der Nähe des Messegeländes, hebt sich der Kronsberg hervor, welcher als die höchste natürliche Erhebung der Stadt und deren Umland bekannt ist. Hier kann man die herrliche Aussicht auf die Stadt-Skyline genießen, und bei gutem Wetter reicht der Blick sogar bis zum Harz. Ein zusätzlicher Tipp: Ein weiterer Aussichtshügel mit ähnlicher Sicht bietet sich etwas weiter südlich an.
    kostenlos | Google Maps
  4. Marktkirche: Die charmante Altstadt von Hannover ist ideal, um das historische Flair zu genießen. Fachwerkhäuser prägen das Bild. Besonders sehenswert: Der hohe Turm der Marktkirche. Von dort aus hat man eine atemberaubende Aussicht. Sie reicht über die Altstadt, bis zum Rathaus und noch weiter.
    kostenlos, nur im Rahmen einer Führung | Webseite | Google Maps
  5. Conti-Hochhaus: Die 14. Etage des Conti-Hochhauses, einst das höchste Hochhaus Deutschlands, bietet tolle Ausblicke. Auch wenn sich hier heute studentische Arbeitsplätze befinden, reicht der Blick vom Flur nach Linden mit dem Ihmezentrum und über Gehrden und Benthe bis zum Deister.
    kostenlos | Google Maps

Weitere Aussichtspunkte:

Noch mehr Orte, die einen Ausblick auf Hannover ermöglichen, sind die 6 Sinne Sky Bar, das Bredero-Hochhaus, die Kreuzkirche, die Waterloosäule, das Congress Hotel am Stadtpark, der Beginenturm, das Ihmezentrum, der Hermesturm an der Messe und der Rooftop-Beachclub Schöne Aussichten 360grad. Zu beachten ist jedoch, dass einige dieser Aussichtspunkte grundsätzlich nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind oder nur zu bestimmten Anlässen besichtigt werden können.

 

Blick vom Neuen Rathaus Hannover auf den Maschpark und Maschsee, Panorama der grünen Stadt

Blick von oben auf die Innenstadt von Hannover, Niedersachsen, Deutschland

Von der Aussichtsplattform des Neuen Rathauses aus eröffnet sich ein toller Blick über das Stadtzentrum, das sich mit den zahlreichen Grünflächen der Stadt und dem idyllischen Maschsee auf der anderen Seite abwechselt.

Blick vom Neuen Rathaus Hannover auf den Maschpark und Maschsee

Der Maschsee der grünen Stadt Hannover von oben

Hoch über dem Maschsee – ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen mit einem 6 km langen Rundweg zum Spazieren, Radfahren, Skaten oder Joggen.

Der Maschsee der grünen Stadt Hannover von oben

Blick vom Neuen Rathaus in Hannover auf das Landesmuseum und NordLB-Hochhaus

Blick vom Rathaus auf den Maschpark und Maschsee in Hannover, Deutschland

Hannover von oben – Blick auf die Oststadt und List sowie den Stadtwald Eilenriede

Unweit des Bahnhofs erhebt sich das 91 Meter hohe Bredero-Hochhaus. Es bietet einen grandiosen Blick über die Oststadt, List und den Stadtwald Eilenriede. Hier am Weißekreuzplatz beginnt auch die belebte Fußgängerzone Lister Meile, ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren oder die Suche nach dem nächsten Café oder Restaurant. Die beiden folgenden Fotos zeigen quasi die Gegenrichtung.

Hannover von oben, Skyline Panorama mit Rathaus, Telemoritz und Bredero-Hochhaus

Hannover von oben, Skyline Panorama mit Rathaus, Telemoritz und Bredero-Hochhaus

Der VW-Tower, auch Telemoritz genannt, ist leider nicht zugänglich. Bei seinem Bau in den 50er Jahren war ursprünglich ein Turmcafé geplant, das jedoch nicht realisiert wurde. Seit dem Jahr 2000 dient der Turm weitgehend nur noch als Werbefläche des Eigentümers Volkswagen AG. Die funktechnischen Einrichtungen wurden nach der Inbetriebnahme des Telemax im Osten Hannovers schrittweise dorthin verlagert. Von der Neuen Presse gibt es auf YouTube ein Video mit weiteren Details.

Die Zukunft des VW-Towers in Hannover ist ungewiss. Anfang des Jahres 2024 wurde bekannt, dass Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN), der Eigentümer des sanierungsbedürftigen Turms, plant, das Gebäude abzureißen. Vorausgegangen war ein Zwischenfall im Jahr 2020, bei dem sich in rund 70 Metern Höhe ein großer Betonbrocken gelöst hatte.

Der Turm steht nicht unter Denkmalschutz und eine Sanierung würde einen zweistelligen Millionenbetrag erfordern. Dennoch will die Stadt Hannover den Abriss des markanten Fernsehturms verhindern, da er das Stadtbild entscheidend prägt. Um den Turm zu retten, werden verschiedene Überlegungen und Initiativen diskutiert, die unterschiedliche Ideen zur Nachnutzung und Finanzierung beinhalten.

 

Hannover Oststadt und List von oben mit dem Stadtwald Eilenriede

Aussicht auf den beliebten Stadtteil List mit einem der größten Stadtwälder Deutschlands, der Eilenriede, im Hintergrund. Dazwischen verläuft die 1,6 km lange Fußgängerzone Lister Meile.

Hannover Oststadt und List von oben mit dem Stadtwald Eilenriede

Hannover Oststadt und List von oben mit dem Stadtwald Eilenriede

Blick nach Hannover-Linden mit dem Ihmezentrum und den Drei Warmen Brüdern

Blick vom Conti-Hochhaus nach Hannover-Linden mit dem Ihmezentrum und dem Heizkraftwerk „Die drei warmen Brüder“.

 

Kronsberg in Hannover mit Blick über die Skyline der Stadt

Auf dem Kronsberg zum Sonnenuntergang mit Blick auf Hannover.

Kronsberg in Hannover mit Blick über die Skyline der Stadt

 

Schau dir auch meine weiteren Serien über Hannover an:

 

Verwendete Ausrüstung: Canon EOS 6D, Sony A7RIII, Canon EF16-35mm f/4L IS USM, Canon EF85mm f/1.8 USM, Sony FE 24-105mm F4 G. Adobe Photoshop

Dir gefallen die Fotos? Teile den Beitrag oder folge mir auf Instagram.

Schlagwörter: , ,  

6 Antworten auf Hannover von oben

  1. Pingback: Frühling in Hannover: 10 Tipps & Aktivitäten – Sebastian Grote

  2. Pingback: Foto-Projekt Green Hannover – Sebastian Grote | Fotograf

  3. Pingback: Hannover im Herbst – Sebastian Grote | Fotograf

  4. Pingback: Maschsee Hannover – Fotos von Sebastian Grote

  5. Pingback: Altstadt von Hannover: Fachwerkcharme und pulsierendes Leben – Sebastian Grote | Fotograf

  6. Pingback: Herrenhäuser Gärten Hannover – Sebastian Grote | Fotograf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert