Porto

Top Sehenswürdigkeiten & Tipps in Porto, Portugal

Porto, die charmante Stadt im Norden Portugals, hat mich mit ihren Sehenswürdigkeiten sofort in ihren Bann gezogen. Selten habe ich in einer Stadt so viel fotografiert wie hier. Die Vielseitigkeit und die zahlreichen Aussichtspunkte machen Porto zu einem Paradies für Fotografen. Ob historische Gebäude, malerische Gassen oder das lebendige Treiben am Douro-Fluss – Porto bietet unzählige Motive, die darauf warten, eingefangen zu werden. In diesem Beitrag zeige ich dir die besten Sehenswürdigkeiten und gebe dir wertvolle Tipps für deine Städtereise.

Porto bei Sonnenuntergang mit dem "Calem"-Schild und Sehenswürdigkeiten der Altstadt im Hintergrund.

 

Die 5 besten Sehenswürdigkeiten in Porto

Porto ist neben Lissabon die zweitgrößte Stadt Portugals und eine wahre Fundgrube an Sehenswürdigkeiten, die man sich bei einer Städtereise auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Mit ihrer reichen Geschichte und malerischen Kulisse bietet die Stadt zahlreiche Fotomotive und kulturelle Highlights. Hier sind die fünf besten Sehenswürdigkeiten in Porto, die du auf keinen Fall verpassen solltest:

  1. Ribeira-Viertel

    Das Ribeira-Viertel ist das Herz und die Seele von Porto. Mit seinen engen Gassen, bunten Häuserfassaden und charmanten Cafés ist es ein Traum für jeden Fotografen. Besonders am frühen Morgen oder späten Nachmittag, wenn das Licht weich und stimmungsvoll ist, zeigt sich das Viertel von seiner schönsten Seite. Ein Spaziergang entlang des Douro-Flusses bietet dir zudem einen großartigen Blick auf die gegenüberliegende Vila Nova de Gaia, wo der berühmte Portwein gelagert wird.

  2. Ponte Dom Luís I

    Die Ponte Dom Luís I, auch Dom Luís Brücke genannt, ist eine berühmte Bogenbrücke in Porto, die 1886 von Théophile Seyrig, einem Partner von Gustave Eiffel, entworfen wurde. Sie verbindet die Stadt über den Douro mit Vila Nova de Gaia. Die Brücke hat zwei Ebenen: Die obere Ebene ist für Fußgänger und die U-Bahn reserviert, die untere für Autos und Fußgänger. Fotografen werden von der spektakulären Aussicht auf die Altstadt begeistert sein, besonders bei Sonnenuntergang. Erkunde die Brücke zu Fuß oder von einem der vielen Aussichtspunkte wie der Serra do Pilar auf der Gaia-Seite, um den besten Blick auf die Brücke und Porto zu genießen.

  3. Livraria Lello

    Die Livraria Lello ist eine der schönsten Buchhandlungen der Welt und ein architektonisches Meisterwerk. Mit ihrer neogotischen Fassade und der prachtvollen Innenausstattung ist sie ein Highlight für Bücherliebhaber und Fotografen. Die rote Treppe und die kunstvollen Holzarbeiten bieten tolle Fotomotive. Man munkelt, dass J.K. Rowling von dieser Buchhandlung in Porto inspiriert wurde, als sie Harry Potter schrieb. Ein Ticket kostet derzeit 8 Euro und es empfiehlt sich, früh morgens zu kommen, um mit etwas Glück den Ort fast für sich allein zu haben.

  4. São Bento Bahnhof

    Der São Bento Bahnhof ist nicht nur ein Verkehrsknotenpunkt, sondern auch ein Ort voller Geschichte und Kunst. Die Eingangshalle ist mit rund 20.000 Azulejos (portugiesische Fliesen) geschmückt, die Szenen aus der portugiesischen Geschichte und des täglichen Lebens darstellen. Diese kunstvollen Fliesenmosaiken machen den Bahnhof zu einem perfekten Fotomotiv und bieten dir gleichzeitig einen Einblick in die portugiesische Kultur und Geschichte.

  5. Clérigos-Turm

    Der Clérigos-Turm ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Porto. Der Aufstieg über rund 240 Stufen wird mit einem herrlichen Panoramablick über die Stadt belohnt. Vom Turm aus kann man die roten Dächer der Altstadt, den Fluss Douro und die umliegenden Hügel bewundern. Besonders bei Sonnenuntergang, wenn die Stadt in ein goldenes Licht getaucht wird, ist dies der optimale Ort, um Fotos von Porto zu machen.

Diese Sehenswürdigkeiten sind nur ein kleiner Einblick in das, was Porto zu bieten hat. Jede Ecke der Stadt birgt neue Entdeckungen und Fotomotive, die darauf warten, von dir erkundet zu werden. In den nächsten Abschnitten werden wir tiefer in die Geschichte Portos eintauchen und dir weitere Tipps und Aktivitäten vorstellen.

 

Die besten Fotospots und Sehenswürdigkeiten in Porto

Sonnenuntergang im Jardim do Morro in Porto, mit Blick auf die Skyline und Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Sonnenuntergang genießen im Park Jardim do Morro in Porto

 

Über die Geschichte von Porto

Als eine der ältesten Städte Europas blickt Porto auf eine reiche und abwechslungsreiche Geschichte zurück. Ihre Ursprünge reichen bis in die Römerzeit zurück, als die Stadt unter dem Namen „Portus Cale“ bekannt war. Dieser Name wurde später zum Namensgeber für das ganze Land Portugal. Im Mittelalter entwickelte sich Porto zu einem wichtigen Handelszentrum, vor allem für den Export von Wein, der auch heute noch eine bedeutende Rolle spielt.

Während der portugiesischen Entdeckungsfahrten im 15. und 16. Jahrhundert trug Porto wesentlich zur maritimen Expansion bei. Im 18. Jahrhundert erlebte die Stadt einen wirtschaftlichen Aufschwung durch den Export von Portwein, der vor allem nach England verschifft wurde. Die historische Altstadt, Ribeira, gehört seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe und spiegelt die lange und wechselvolle Geschichte der Stadt wider.

Ein Spaziergang durch Porto ist wie eine Reise durch die Zeit, von den alten römischen Mauern zu den prächtigen barocken Kirchen und neoklassizistischen Gebäuden. Diese geschichtsträchtige Kulisse macht Porto zu einem spannenden Reiseziel für Geschichtsliebhaber und Fotografen.

 

Malerische Sonnenuntergänge über Porto mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten.

Die besten Fotospots und Sehenswürdigkeiten in Porto

 

Sehenswürdigkeiten in Porto: Weitere Geheimtipps und Aktivitäten

Porto ist nicht nur für seine berühmten Sehenswürdigkeiten bekannt, sondern auch für versteckte Schätze, die es zu entdecken gilt:

  1. Fahrt mit der Vintage Tram

    Erlebe Porto aus einer anderen Perspektive und erkunde die Stadt mit der historischen Straßenbahnlinie 1. Die nostalgische Fahrt führt durch enge Gassen und bietet einen reizvollen Blick auf die Architektur und das Alltagsleben der Stadt. Wenn die Tram zu voll ist, kannst du auf die Linien 18 und 22 ausweichen.

  2. Combi Café

    Das Combi Café ist ein Paradies für Kaffeeliebhaber. Ursprünglich ein mobiler Kaffeewagen, hat es jetzt einen festen Standort im Stadtteil Bonfirm in der Nähe des Parks Jardim Marques de Oliveira. Hier kannst du erstklassigen Kaffee in einer trendigen Atmosphäre genießen.

  3. Jardins do Palácio de Cristal

    Die Gärten Jardins do Palácio de Cristal bieten einen wunderbaren Blick auf Porto und den Fluss Douro. Diese großartigen Gärten laden zu entspannenden Spaziergängen ein und sind der perfekte Ort, um der Hektik der Stadt zu entfliehen und ein paar ruhige Momente zu genießen. Eine absolute Empfehlung!

  4. Underground City

    Ein echter Geheimtipp ist die „Underground City“ von Porto. Unter der Stadt verbergen sich alte Tunnel, geheime Kammern und antike Brunnen, die einen faszinierenden Einblick in die Geschichte Portos bieten. Diese versteckte Welt ist ideal für Abenteurer und Geschichtsinteressierte​​.

  5. Rua da Galeria de Paris

    Die Rua da Galeria de Paris im Stadtteil Cedofeita ist bekannt für ihre versteckten Bars und Kneipen. Hier kannst du einzigartige Cocktails genießen, Live-Musik hören und dich unter die Einheimischen mischen. Eine gute Adresse für einen unvergesslichen Abend.

  6. Mercado do Bolhão

    Der Mercado do Bolhão ist ein alter Markt mit frischen Lebensmitteln, Meeresfrüchten und portugiesischen Spezialitäten. Er ist der ideale Ort, um das lokale Leben kennen zu lernen und kulinarische Köstlichkeiten zu probieren. Am lebhaftesten ist der Markt morgens.

Ich habe ihn noch nicht besichtigt, aber man sollte den Palácio da Bolsa, die ehemalige Börse von Porto, nicht verpassen. Es ist ein beeindruckendes neoklassizistisches Gebäude mit einem prachtvollen arabischen Saal im Stil der Alhambra, der oft für offizielle Anlässe genutzt wird. Auch die Kathedrale von Porto ist ein Besuch wert.

 

Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte in Porto entdecken

Charmante Gassen und historische Bauten in Porto, voller einzigartiger Sehenswürdigkeiten.

 

Essen in Porto: Restaurants für jeden Geschmack

Porto bietet eine Vielzahl an kulinarischen Erlebnissen, von traditionellen portugiesischen Gerichten bis hin zu internationalen Köstlichkeiten. Hier sind fünf empfehlenswerte Restaurants, die du ausprobieren solltest.

  1. BOA-BAO – Das BOA-BAO bietet eine aufregende Fusion von asiatischen Aromen mitten in Porto. Hier kannst du authentische Gerichte aus Thailand, Vietnam und China genießen. Besonders empfehlenswert sind die Bao Buns und die Phở-Suppe.
  2. Brasão Aliados – Diese Brauerei bietet eine der besten Francesinhas der Stadt, begleitet von einer beeindruckenden Bierauswahl. Ideal für ein herzhaftes, traditionelles portugiesisches Gericht in einer entspannten Atmosphäre.
  3. Nola Kitchen – Dieses Restaurant ist perfekt für Vegetarier und Veganer. Nola Kitchen bietet eine Auswahl an gesunden, frischen Gerichten ohne Zusatzstoffe. Besonders beliebt sind die kreativen Bowls und frischen Säfte.
  4. Casa Guedes – Für das beste Pernil com queijo Sandwich, geh zu Casa Guedes. Es gibt mehrere Restaurants im Stadtgebiet, eines davon mit Dachterrasse.
  5. Dama Pe de Cabra – Ein gemütliches Lokal, das für sein traditionelles portugiesisches Frühstück und freundlichen Service bekannt ist.

 

Porto bei Sonnenuntergang - eine Panoramaansicht des Douro-Flusses. Porto Sehenswürdigkeiten nicht verpassen!

Lebendige Plätze und versteckte Ecken in Porto mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

 

Empfehlenswerte Hotels in Porto

Für einen tollen Aufenthalt in Porto, ohne das Budget zu sprengen, sind diese Hotels die perfekte Wahl:

  1. Moov Hotel Porto Centro – Das Moov Hotel liegt in einem historischen Gebäude, das früher ein Kino war. Es bietet moderne, klimatisierte Zimmer und eine zentrale Lage, ideal für Stadtbesichtigungen.
  2. Belomonte Guest House – Dieses Boutique-Hotel befindet sich nur wenige Meter vom Flussufer entfernt und bietet individuell gestaltete Zimmer in einem charmanten 19.-Jahrhundert-Gebäude.
  3. Boavista Guesthouse – Das Boavista Guesthouse liegt in der Nähe des Stadtzentrums, aber weit genug entfernt vom Nachtleben, um eine ruhige Nacht zu garantieren. Es ist ideal für einen erholsamen Aufenthalt.

 

Lebendige Plätze und versteckte Ecken in Porto mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Rathaus.

Das Rathaus von Porto

Der São Bento Bahnhof in Porto mit rund 20.000 Azulejos als beliebtes Fotomotiv

 

Sehenswürdigkeit Bahnhof São Bento in Porto: Kunst trifft Geschichte

Der Bahnhof São Bento in Porto ist mehr als nur ein Verkehrsknotenpunkt – er ist eine historische Sehenswürdigkeit. Der 1916 auf einem ehemaligen Benediktinerkloster erbaute Bahnhof ist bekannt für seine rund 20.000 Azulejo-Kacheln, die von Jorge Colaço entworfen wurden. Die Kacheln zeigen wichtige Ereignisse der portugiesischen Geschichte, wie die Schlacht von Valdevez und die Ankunft von König Johann I. in Porto. Betritt den Bahnhof und lass dich von der künstlerischen Pracht und der historischen Atmosphäre verzaubern. Eine perfekte Kombination von Kunst und Geschichte im Herzen von Porto.

 

Lebendige Plätze und versteckte Ecken in Porto mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Lebendige Plätze und versteckte Ecken abends in Porto mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Sonnenuntergang über Porto mit Blick auf die Ponte Dom Luís I, Altstadt und Douro-Fluss. Perfekte Sehenswürdigkeiten im warmen Licht.

 

Sehenswürdigkeiten in Porto: Die besten Aussichtspunkte

Porto bietet viele großartige Aussichtspunkte, von denen aus man die Stadt von oben entdecken und natürlich auch fotografieren kann. Hier sind die drei besten, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind:

  1. Jardim do Morro – Der Park befindet sich auf der „Vila Nova de Gaia“-Seite des Douro und bietet eine der besten Aussichten auf Porto, insbesondere bei Sonnenuntergang! Die Aussicht auf die Altstadt und die ikonische Dom Luís I Brücke ist unvergleichlich. Der Park ist leicht über die Brücke oder mit der Seilbahn vom Cais de Gaia zu erreichen.​
  2. Miradouro da Vitória – Dieser kleine Aussichtspunkt bietet einen herrlichen Panoramablick über Porto, einschließlich der Brücke Dom Luís I und der Kathedrale. Dieser Aussichtspunkt ist besonders bei Sonnenuntergang beliebt und bietet viel Platz, um die Aussicht zu genießen. Nur von 9 bis 21 Uhr zugänglich.
  3. Mosteiro da Serra do Pilar – Dieses ehemalige Kloster aus dem 16. Jahrhundert, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, thront auf einem Hügel und bietet einen der spektakulärsten Ausblicke auf Porto. Zusammen mit dem angrenzenden Park Jardim do Morro ist er einen Besuch wert.

Sehr zu empfehlen ist auch der Miradouro da Rua das Aldas, der sich unterhalb der Kathedrale befindet. Diese Aussichtspunkte bieten die besten Fotomöglichkeiten für unvergessliche Erinnerungen an die wunderschöne Stadt Porto.

 

Panoramablick über Porto und den Douro-Fluss mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Die besten Fotospots und Sehenswürdigkeiten in Porto

Historische Architektur, Tram und moderne Kunst in Porto mit vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

Panoramablick über Porto mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten

Panoramablick über Porto mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten

Sonnenuntergang über Porto mit Blick auf die Ponte Dom Luís I, Altstadt und Douro-Fluss. Perfekte Sehenswürdigkeiten im warmen Licht.

Panoramablick über Porto und den Douro-Fluss mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Panoramablick über Porto und den Douro-Fluss mit vielen Sehenswürdigkeiten.

 

Portwein-Keller in Porto: Ein Erlebnis für die Sinne

Die Portwein-Keller von Porto in Vila Nova de Gaia sind ein Muss für jeden Besucher. Hier reift der berühmte Portwein in jahrhundertealten Kellern. Führungen bieten Einblicke in die Geschichte und den Herstellungsprozess des Weins, gefolgt von Verkostungen verschiedener Sorten.

Obwohl ich die Keller selbst nicht besucht habe, klingt eine Tour durch die historischen Weinkeller von Taylor’s oder eine Verkostung bei Sandeman nach einer tollen Erfahrung. Hast du schon mal überlegt, wie ein Glas Portwein direkt aus der Quelle schmeckt?

 

Portos berühmte Weinkeller in Vila Nova de Gaia

Torre dos Clérigos: Lebendige Plätze und versteckte Ecken in Porto mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Morgens am markanten Torre dos Clérigos

Kulinarische Highlights und kulturelle Schätze in Porto mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Blick auf die Brücke Ponte Dom Luís I und Douro-Fluss. Perfekte Sehenswürdigkeiten im warmen Licht.

Die Parks von Porto: Malerische Ansichten und Sehenswürdigkeiten - Jardim do Palácio

Die Parks von Porto: Malerische Ansichten und Sehenswürdigkeiten - Jardim do Palácio

Sehenswerter Park Jardim do Palácio in Porto

Skyline von Porto vom Torre de Clérigos aus mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Blick vom Torre de Clérigos über Porto mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

 

Vom Torre de Clérigos hat man einen herrlichen Blick über Porto. Das warme Licht taucht die Stadt in eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die historischen Gebäude, darunter die Kathedrale, und die alten Dächer sind gut zu erkennen. Auf der anderen Seite blickt man auf einen sonnendurchfluteten, begrünten Dachpark. Dieser Kontrast zwischen urbaner Dichte und grünen Oasen macht den Blick besonders reizvoll. Ein perfekter Moment, um die vielen Facetten von Porto zu genießen.

 

Blick über die Dächer von Porto vom Torre de Clérigos mit Sehenswürdigkeiten.

Blick auf die Ponte Dom Luís I in Porto abends zur Blauen Stunde

 

Mach das Beste aus deiner Porto-Reise

Porto hat sich als eine der fotogensten Städte gezeigt, die ich je besucht habe. Viele Sehenswürdigkeiten warten darauf, entdeckt zu werden. Die Stadt bietet eine perfekte Mischung aus Tradition und Moderne, von historischen Brücken über charmante Viertel bis hin zu versteckten Ecken und kulinarischen Highlights.

Ich habe selten so viele Fotos gemacht, während ich die Stadt erkundet habe – es scheint, als hätte jede Straße und jedes Gebäude eine Geschichte zu erzählen. Wenn du in Porto bist, plane genug Zeit ein, um auch die weniger bekannten Orte zu entdecken.

Tipp: Nimm vor allem im Sommer immer eine Wasserflasche und bequeme Schuhe mit, denn die Stadt hat einige Hügel, Treppen und Kopfsteinpflaster. Und vergiss natürlich nicht, volle Akkus für deine Kamera einzupacken 😉 Lass dich einfach treiben und entdecke die Stadt zu Fuß. Geh früh morgens oder spät abends zu Aussichtspunkten, um das beste Licht zu erwischen.

Mit diesen Tipps wünsche ich viel Spaß beim Entdecken von Porto auf eigene Faust. Die Stadt ist ein Traum für Fotografen, aber auch jeder andere Besucher wird von ihrem Charme und ihrer Vielfalt begeistert sein.

 

Schau dir auch gerne meinen Beitrag mit Fotos, Tipps und Sehenswürdigkeiten zu Lissabon an.

 

Verwendete Ausrüstung:
Sony A7RIII, Sony FE 24-105mm F4 G, Adobe Photoshop

Dir gefallen die Fotos? Teile den Beitrag oder folge mir auf Instagram.

Schlagwörter: , , , , ,  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert